030221_1857_5044_xsms┬ę kiyoshi34 - Fotolia.comFotolia_4157042_XS┬ę jeancliclac - Fotolia.com  Ausdauersportarten.eu

 Klassiker und Trendsportarten  
 im Bereich Ausdauer  

Laufen     ~     Schwimmen     ~     Radsport     ~     Rudern

Ausdauersportarten

Laufen
  Walken
  Joggen
  Nordic Walking
Radfahren
Inline skaten
Rudern
Schwimmen




Kontakt
 

 

 

Walken

Seit mehr als drei├čig Jahren ist Joggen eine der beliebtesten Ausdauersportarten. Seit mehreren Jahren werden die Jogger jedoch in der Beliebtheit immer mehr von den Walkern eingeholt. Walken ist ebenfalls eine Ausdauersportart. Walken kam nach dem Joggen auf und ist ebenfalls im Kampf um die vorderen Pl├Ątze bei der Beliebtheit dabei. Walken ist besonders f├╝r ├Ąltere Menschen aber auch f├╝r Menschen mit ├ťbergewicht sinnvoller und einfacher als Joggen, denn es belastet die Gelenke, B├Ąnder und Sehnen weniger und ist ebenso hervorragend zum Ausdauertraining und zur Steigerung der Belastbarkeit geeignet.

 

 

Walken ist schnelles oder sportliches Wandern, das intensiv unterst├╝tzt wird durch den Einsatz der Arme. Auch beim Walken ist die Auswahl der Schuhe enorm wichtig. Sie sollen den Fu├č st├╝tzen und Halt geben, d├╝rfen aber auch nicht scheuern oder einengen und sollen die St├Â├če des Erdbodens gut d├Ąmpfen. Der beste Untergrund ist federnder Boden, ebenso wie beim Joggen. Stra├če ist nicht so gut geeignet, der Belag ist hart und federt nicht ab, so dass die Belastung f├╝r die Gelenke wesentlich h├Âher ist.

Walken ist sehr geeignet als Einstieg in die Ausdauersportarten. Vor allem f├╝r ├Ąltere Menschen und auch f├╝r ├ťbergewichtige, die sich eventuell ├╝bernehmen w├╝rden, wenn sie sofort mit dem Joggen beginnen w├╝rden. Aber der Walker muss nicht zwangsl├Ąufig zum Jogger werden.

Auch das Walken an sich ist ein sehr guter Ausdauersport und durchaus geeignet, das allgemeine Wohlbefinden zu steigern, das Herz-Kreislauf-System auf Schwung zu bringen und die allgemeine Fitness zu steigern. Es unterst├╝tzt die Gewichtsreduktion, denn es ist erwiesen, das die Fettverbrennung bei einer l├Ąngeren geringeren Belastung wesentlich mehr angekurbelt wird als bei einer kurzfristigen hohen Belastung.

 

 

Wer jedoch lange keinen Sport getrieben hat (Fitness = 0), der sollte sich mit seinem Arzt beraten, bevor er mit dem Training beginnt und sich durchchecken lassen. Eventuell wird der Arzt auch zum tragen einer Pulsuhr raten, damit man die f├╝r das Training optimale Pulsfrequenz im Auge beh├Ąlt und sich nicht ├╝berfordert. Die Leistung muss langsam gesteigert werden und dann kann man ├╝ber eine lange Zeit hinweg auf dem erreichten Level bleiben.

Auch Walken muss gelernt sein. Es ist wirklich mehr als einfach spazieren gehen. Daher ist es auch durchaus sinnvoll, sich zum Anfang der sportlichen Bet├Ątigung einer Gruppe anzuschlie├čen und unter Anleitung zu arbeiten. Wer wei├č, vielleicht ergibt sich hieraus die eine oder andere Bekanntschaft, die ein gemeinsames Walken zum Vergn├╝gen werden l├Ąsst. Denn man muss ja nicht allein durch die Gegend walken, im Gegenteil, wenn man sich noch unterhalten kann, ist es viel unterhaltsamer.

 

 

Passende Schuhe und Shirts

Gute Schuhe und dem Wetter angepasste Bekleidung sind das wichtigste f├╝r viel Spa├č und Freude am Laufen. Hier sollte in jedem Fall auf Qualit├Ąt geachtet werden.